Pferde

Wir geben zwei Rentner-Pferden aus dem Tierschutz ein Zuhause. Beide sind nicht mehr reitbar und waren daher bei ihren Vorbesitzern überflüssig.

Auf dem Brenzelhof dürfen sie ihren Lebensabend im Offenstall und auf der Weide verbringen.

Baldur

Island-Wallach, geb. 1987, seit 2013 auf dem Brenzelhof

Ursprünglich aus Island importiert, zog Baldur 2013 auf den Brenzelhof. Er ist ein unglaublich gutmütiger aber gerne auch mal sturer Kerl. Er nutzt seine Intelligenz gerne mal zum Ausbruch, bleibt dann aber brav am Hof.

Leider hat er Sommerekzem und sieht daher oft etwas "gerupft" aus.

Epona

Traber-Stute, geb. 19.1.1995, seit 2016 auf dem Brenzelhof

Nach der Rennbahn war sie als Schulpferd eingesetzt. Nach einer Koppelverletzung war sie nicht mehr reitbar und stand jahrelang in der Box.

Epona ist eine wunderschöne, unerschrockene Dame, die gerne auch mal etwas herumzickt.